Spiritualität als Lebenseinstellung

Arthur Findlay College 2017
Arthur Findlay College 2017

 

 

 

 

 

 

"Spiritualität ist ein Leben in

Liebe und Akzeptanz

von Allem und jedem"

 

In manchen Ländern ist die Spiritualität etwas alltägliches, sogar als Glaube akzeptiert.

 

Für mich ist die Spiritualität eine Lebenseinstellung geworden, die ich von ganzen Herzen lebe, den sie lässt alles zu. Man bleibt ein Mensch aus Fleisch und Blut, mit dem Ziel alles in seiner Art zu akezeptieren und zu lieben, das Gute und das weniger Gute.

 

In Allem das Gute zu sehen, in Allem die Schönheit zu finden, den alles im Leben ist ein Geschenk. Manchmal sieht die Verpackung nicht danach aus oder es lässt sich erst nach einer gewissen Zeit öffnen. Und dann ist es vielleicht nicht einmal das, was man erwartet hat. Vielleicht muss man den Blickwinkel ändern oder sich zuerst daran gewöhnen. Mit der Annahme und dem Glauben an das Gute, kann sich alles in das Schönste verwandeln. Manchmal nicht in das was man sich wünscht, aber sicherlich das, was man für seine Weiterentwicklung braucht.

 

Für mich macht es Sinn, das Leben zu lieben, auch wenn es Steine auf dem Weg gibt. Man kann sie umgehen, davor Halt machen oder sie einfach aus dem Weg heben. Dabei aber nicht zu vergessen, seine Träume und Wünsche zu leben, der inneren Stimme Gehör zu geben und den Focus nicht zu verlieren.

Es braucht ab und zu Geduld, die man sich leider nicht kaufen kann, denn sie wäre sicherlich immer ausverkauft. Annahme der Situation mit einem positive Blickwinkel, ist die halbe Miete. Bewusstsein, Liebe und Selbstakzeptanz erfüllt den Rest...

... die Wunder können endlich eintreffen !!!

 

 

Ich darf bei meiner Weiterentwicklung Menschen aus der ganzen Welt begegnen und mit ihnen meine Lebenseinstellung teilen. Die Annahme der Spiritualität verbreitet sich immer mehr auf unserer Erde, den sie wird von Menschen gelebt. Jeder trägt die Liebe und Annahme von Allem in sich.